Home
Wir über uns
Links/Vereine
Satzung
Ehrungsordnung
Geschäftsordnung
Jugendordnung
Impressum
Kontakt

 

Radsportbezirk Achalm e. V

Jugendordnung

 

§ 1

 

a)      Die Jugendordnung gilt für alle Jugendlichen des Radsportbezirks Achalm (RBA)

b)      Mitglieder sind alle Mitglieder von Vereinen des RBA, die zu Beginn des Kalenderjahres das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, sowie die gewählten Jugendleiter der Vereine und des RBA.

 

§2

 

Die Jugendordnung soll die menschliche und sportliche Entwicklung der Jugendlichen fördern.

 

§ 3

 

Die Radsportbezirksjugend Achalm (RBJA) bekennt sich zu diskriminierungsfreiem Zusammenwirken und zur olympischen Idee.

 

§ 4

 

Die RBJA bemüht sich um umwelt- und altersgerechte Sportausübung und -schulung.

 

§ 5

 

Die RBJA sucht den Kontakt und die Zusammenarbeit mit weiterführenden Gremien,      z. B. SKJ, WRSJ, WSJ, BDR.

 

§ 6

 

Der Vorstand des RBA ist gehalten, die RBJA nach Kräften zu unterstützen.

 

§ 7

 

a)      Oberstes Organ der RBJA ist die Jugendvollversammlung.

b)      Sie findet mindestens einmal jährlich mindestens 1 Woche vor der Mitgliederversammlung des RBA statt.

c)      Entscheidungen werden mit einfacher Mehrheit getroffen.

 

§ 8

 

a)      Die Jugendvollversammlung wählt den Jugendvertreter im Vorstand des RBA. Der Jugendvertreter darf die Altersgrenze (vgl. § 1 b) nicht überschritten haben.

b)      Die Jugendvollversammlung wählt einen weiteren Vertreter für den erweiterten Jugendausschuss der WRSJ.

 

§ 9

 

Der Jugendleiter des RBA wird von der Jugendvollversammlung vorgeschlagen und von der Mitgliederversammlung des RBA gewählt.

 

§ 10

 

a)      Die Jugendvollversammlung wählt einen Ausschuss, der Aktivitäten plant.

b)      Im Jugendausschuss müssen Jugendliche zu mindestens 50 % vertreten sein.

c)      Der geschäftsführende Vorstand des RBA überwacht und genehmigt Aktivitäten der RBJA.

d)     Jugendvertreter und Jugendausschuss führen Veranstaltungen zusammen mit dem Jugendleiter des RBA durch.

 

§ 11

 

a)      Der geschäftsführende Vorstand des RBA hat über die Mittelzuweisung an die RBJA von Fall zu Fall zu entscheiden.

b)      Der Jugendleiter des RBA hat die zeitnahe und korrekte Abrechnung mit dem Finanzreferenten des RBA sicherzustellen.

 

(Stand 31.03.2006)

 

Top